WebDesign - Lehrte seit 2009
 WebDesign - Lehrte seit 2009

Info zur Digitalisierung

Digitaliserung von Kleinunternehmen

Zukunftsfähigkeit sichern und wettbewerbsfähig bleiben – auf die Plätze, fertig los!

 

Für kleine Unternehmen, die Nachholbedarf hinsichtlich ihrer Digitalisierung haben, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich aus ihrer Zufriedenheitsstarre zu befreien und Defizite zu beseitigen. Bedingt durch die digitale Transformation erleben wir einen allgemeinen Wandel von Offline-Anwendungen zu Cloud-Technologien, den Kleinunternehmen für sich nutzen sollten.

Frühzeitig geplante Nachfolgeregelungen bieten darüber hinaus die Möglichkeit, das Wissen der jüngeren Generation einzubringen und die Präsenz in der digitalen Welt sukzessive auf- und auszubauen. Hierfür gibt es bei Hosting-Anbietern Pakete für jeden Erfahrungshorizont. Unternehmer sollten im Vorfeld abschätzen, welche Vorerfahrungen und technischen Kenntnisse sie mitbringen, welches Budget sie einsetzen können und ob sie externe Hilfe in Anspruch nehmen möchten. Bei der Wahl des Hosting-Anbieters sollten gerade Unerfahrene darauf achten, dass der Partner möglichst viel aus einer Hand anbietet und ihnen „lästige“ Arbeiten abnimmt. So können sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und gleichzeitig die digitale Transformation vollziehen.

 

Fakt

Unabhängig davon, in welchem Geschäftszweig Sie aktiv sind – verschließen Sie nicht die Augen vor der Digitalisierung! Der Umfang mag abhängig sein von Ihrer individuellen Unternehmensausrichtung und dem Geschäftsmodell – Fakt ist jedoch: ohne online geht es nicht, wenn Sie zukunftsfähig sein möchten und im Wettbewerb bestehen möchten!

 

 

Checkliste: 6 Tipps für die digitale Zukunft

 

✔ Generationenwechsel nutzen: Viele Inhaber von Kleinunternehmen sind bereits heute über 50 – der anstehende Generationenwechsel ist eine große Chance für die Digitalisierung. Denn die nachrückende Generation ist mit digitalen Medien und dem Internet vertraut, wenn nicht sogar bereits damit aufgewachsen. Sie bewegt sich mühelos zwischen der virtuellen und der realen Welt und kann im Unternehmen Tradition und Fortschritt vereinen. Positionieren Sie sich hier rechtzeitig entsprechend und beziehen Sie die nachfolgende Generation gerade in digitalen Fragen mit ein.

✔ Online gefunden werden: Das Endkundenverhalten ändert sich – Recherche und Einkauf verlagern sich zunehmend ins Digitale, immer mehr Konsumenten befragen zunächst das Internet, Tendenz steigend. Das gilt übrigens nicht nur für den E-Commerce, sondern auch für die Suche nach lokalen Geschäften oder Handwerksbetrieben. Werden Sie online nicht gefunden, laufen Sie Gefahr, mittelfristig den Anschluss und somit Kunden zu verlieren. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie in den wichtigsten Online-Verzeichnissen präsent sind, damit potenzielle Kunden Sie finden können.

✔ Im Ranking nach oben klettern: Verbessern Sie mit Suchmaschinen-Optimierung (SEO) Ihr Suchmaschinenranking, damit Suchmaschinen wie Google Ihren Eintrag möglichst weit oben in der Ergebnisliste platzieren. Darüber hinaus kann gezielte Suchmaschinenwerbung (SEA) ratsam sein. Dafür schalten Sie auf gezielte Suchbegriffe bei Google Werbeanzeigen, bezahlen aber im Gegensatz zu gedruckten Anzeigen nur dann, wenn jemand auf die Anzeige klickt. Viele Hosting-Provider bieten entsprechende Serviceangebote, die auch Unternehmen ohne Vorkenntnisse bei der Planung, Erstellung und Durchführung unterstützen.

 

✔ Empfehlungen online nutzen: Viele Kleinunternehmen gewinnen über Weiterempfehlungen neue Kunden. Was „offline“ bereits gelernt ist, funktioniert auch online: Binden Sie positive Kundenbewertungen beispielsweise auf Ihrer Website ein und lassen Sie so andere für sich sprechen. Positive Bewertungen steigern darüber hinaus das Vertrauen in Ihr Unternehmen.

✔ Online und offline geschickt verknüpfen: Wenn Sie zum Beispiel ein lokales Ladengeschäft haben, können Sie Online- und Offline-Präsenz geschickt verknüpfen. So kann die Webseite als erweiterte Informationsplattform dienen oder, im Fall eines Onlineshops, den Nachkauf von Ersatzteilen oder Zubehör ermöglichen.

✔ Cloud als Chance sehen: Der Bedarf an Lösungen, die administrative Tätigkeiten erleichtern, ist vorhanden. Insbesondere Cloud-Technologien bieten hier große Chancen für kleine Unternehmen. So ermöglichen Ihnen beispielsweise Angebote für Online-Buchhaltung, viele Arbeitsschritte zu verknüpfen und zu automatisieren. Die Vorteile: eine bessere Übersicht über Ihre Einnahmen und Ausgaben sowie mehrere Aufträge eines Kunden, alles von überall einsehbar und mit Schnittstellen zum Steuerberater und Finanzamt. Die Lösung können Sie über einen Hosting-Anbieter „mieten“. Dieser kümmert sich um Updates und Sicherheitsanforderungen. Sie wiederum haben mehr Zeit für das, was Sie am liebsten machen: Ihr Kerngeschäft.  

 

Gottspenn & Gottspenn GbR
Ahltener Str. 77
31275 Lehrte

 
Kontakt:

 

Telefon:

Matthias Gottspenn

05132 506787 oder

Jürgen Gottspenn

05132 4111

 

E-Mail: webmaster@webdesign-lehrte.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gottspenn & Gottspenn GbR